Interdisziplinäres Symposium der Karl Popper Foundation Klagenfurt

Das naturwissenschaftliche Weltbild am Beginn des 21. Jahrhunderts

Anlässlich des „Jahres der Physik“ („Einstein-Jahres“) 2005 fragen wir anhand ausgewählter Beispiele, wie die Physik und andere Natur-, Formal- und technische Wissenschaften unser gegenwärtiges Weltbild beeinflussen. Dabei soll in einem interdisziplinären Dialog zwischen Vertretern der „exakten“ Wissen­schaften und Philosophen diskutiert werden, ob und wie neuere Erkenntnisse dieser Wissenschaften Weltanschauung und Menschenbild der Gegenwart (und, soweit absehbar, der Zukunft) prägen.

Programm

Freitag, 14. Oktober 2005     
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Hörsaal 1
10.00 Uhr Univ.-Prof. Dr. Heinz Oberhummer (Atominstitut der Österreichischen Universitäten, TU Wien)
  Ein Universum nach Maß - Die Stellung des Menschen im Kosmos
   
11.00 Uhr Univ.-Prof. Dr. Bernulf Kanitscheider (Universität Giessen)
  Kosmologie zwischen Mythos und Physik
   
12.00 Uhr Mittagspause
   
13.30 Uhr Univ.-Prof. Dr. Hans Albert (Universität Mannheim)
  Das wissenschaftliche Weltbild und die Religion
   
14.30 Uhr Univ.-Prof. Dr. Volker Gadenne (Universität Linz)
  Das naturwissenschaftliche Weltbild und das menschliche Bewusstsein
   
15.30 Uhr Kaffeepause
   
16.00 Uhr Univ.-Prof. Dr. Rudolf Taschner (Technische Universität Wien)
  Das (Welt-)Bild der Mathematik
   
17.00 Uhr Univ.-Prof. Dr. Dr.h.c. Heinrich C. Mayr (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)
  Innovation und Wandel durch Informatik - ist morgen heute schon vorgestern?
   
   
Samstag, 15. Oktober 2005  
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Hörsaal 4
   
9.00 Uhr Univ.-Prof. Dr. Peter Christian Aichelburg (Universität Wien)
  Zur Entwicklung des Zeitbegriffs
   
10.00 Uhr Dr. Philip Walther (Universität Wien)
  Quanteninformation
   
11.00 Uhr Dr. Gerhard Grössing(Austrian Institute for Nonlinear Studies)
  Was, wenn NICHTS die Welt im Innersten zusammenhält? Über das „Vakuum“ der Quanten­physik und emergente Phänomene
   
12.00 Uhr Mittagspause
   
13.30 Uhr Univ.-Prof. Dr. Eckart Voland (Universität Giessen)
  Das Projekt der Naturalisierung in der Anthropologie: Zum Stand der Dinge am Beginn des 21. Jahrhunderts
   
14.30 Uhr Univ.- Prof. Dr. Franz M. Wuketits (Universität Wien)
  Der Affe in uns - das gegenwärtige Bild von Menschen und Affen
   
15.30 Uhr Umtrunk
   
   

Es ist auch möglich, nur an einzelnen Teilen des Symposiums teilzunehmen. Für eine Teilnahme bitten wir Sie um Anmeldung mit beiliegender Antwortkarte bis 7. Oktober 2005. Sie können die Karte per Post zurückschicken, faxen (+43 463 2700 4129) oder vorzugsweise per E-Mail antworten:           
(karl.popper-foundation-klagenfurt@uni-klu.ac.at).